• Wasserski Boot

Wasserski Boot: TL des Bundes- und Nachwuchskaders am Fetzer See


Unter Leitung der Bundestrainerin Juliya Meier-Gromyko fand vom 27.06.22 bis zum 30.06.22 das

Trainingslader des Bundes- und Nachwuchskaders am Fetzer See statt.

Da die teilnehmenden Athleten*innen mit der Fetzer See open am Wochenende bereits einen

anstrengenden Wettkampf absolviert hatten, begann der Montag ruhig mit einer dezidierten

Einführung von Juliya zum Thema Ernährung. Passend hierzu hatte Julyia bereits die Einkaufsliste gestaltet, so dass die Sportler die Hinweise zur adäquaten Ernährung im Leistungssport bei Trockenobst, Haferflocken etc. umsetzen konnten. Besprochen wurden dabei auch die von Deni Miljkovic beim Trainingslager in Ravenna erarbeiteten Analysen der Fitnesslevels und Ernährungshinweise für die Sportler*innen.

Nach dem Aufwärmen und den Trockenübungen ging es bei sehr warmen Temperaturen mit Trick aufs Wasser. Luis Bauer, Carlo Müller, Laura Hillenbrand und Paula Götz nutzten den Sonnenschein, um bis in den Abend zu trainieren. Juliya legte an diesem ersten Tag besonderen Wert auf die Perfektionierung der Grundtechnik und Konsolidierung von Figuren. Nach einem Slalomset arbeiteten alle Teilnehmer*innen mit Sprungskiern an ihrem Skigefühl beim Cut.

Der Dienstag startete mit Regen, wodurch sich der Trainingsbeginn verzögerte. Den Schwerpunkt legte Juliya an diesem Tag auf neue Figuren; u.a. standen Wrap-in, Toe-Revers, Skiline, Step360 und Flip auf dem Programm. Im Slalom wurde weiter an der Technik gefeilt und nicht auf Ergebnis gefahren. Es folgten die ersten Sprünge, bei welchen wiederum die Technik - insbesondere bei der Anfahrt - im Vordergrund stand.

Die Wetterlage ermöglichte am Mittwoch Training bis in den späten Abend. Am Morgen stieß

Ferdinand Sattler zum Team und Trick wurde in langen Sets vertieft. Nachdem mit Tobias Peisker am Nachmittag noch ein weiterer Läufer am Start war, wurde der Trainingstag erst gegen neun Uhr beendet – somit ein sehr langer Arbeitstag für Juliya, welche abgesehen von einer sehr kurzen Mittagspause den gesamten Tag im Boot verbracht hatte.

Nach einem letzten effektiven Trainingsvormittag und der Abschlussbesprechung schickte Juliya die Teilnehmer*innen mit ihren Trainingsaufgaben bis zum Wiedersehen bei den nächsten Wettkämpfen auf den Weg nach Hause.

Parallel zu ihrem Training hat die Bundestrainerin mit der Hospitanz zum C-Trainer auch ihr

beigefügtes Konzept für das Training im Trick von 0 bis 1000 Punkten besprochen.

38 Ansichten
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon