• Julia Hüller

GOLD FÜR TEAM GERMANY - 17 Medaillen bei der Senioren Euro in Ravenna



Unser starkes 9-köpfiges Team trat seit letztem Mittwoch bis Sonntag bei den Senioren Europameisterschaften im Wasserski am Boot in Ravenna gegen 20 Nationen und 124 Läufer an.

Mit kontinuierlich stabilen Leistungen kämpfte sich das Deutsche Team mit über 11.571 Punkten an die Spitze vor die beeindruckend größte Mannschaft mit 20 Franzosen (9.358 Punkte) und die wahrlich größten & stärksten Skifahrer, die Norweger (9.343 Punkte).

Auch die stetig läutenden Kuhglocken des Schweizer Teams mit ihrem persönlichen Physiotherapeuten konnten unser Team nicht einschüchtern. Doch als Inspiration nehmen wir das Mantra und den Teamspirit der Schweizer in jedem Fall für das nächste Jahr mit! Allerdings suchen wir noch nach einem geeigneten Instrument, das Deutschland symbolisiert;)

Unter den frisch gebackenen Senioren waren erstmals Julia Hüller und Mirco Kosfeld mit Trainerin Chiara Bonnemann im Gepäck. Als historisches Highlight trat wohl das erste Mal in der Geschichte des Wasserski‘s ein „Kind“ als Seniorin gemeinsam mit ihren Eltern (Heiko & Gabi Hüller) an. Darüber hinaus kämpften Heiko und Gabi für die Teamwertung erfolgreich in der jüngeren Kategorie Ü65, da es ab Ü70 leider keine Teampunkte mehr gibt.

Claudia Langrock begleitete das Team tapfer als Teamcaptain, trotz verletzter Achilles Sehne und mit Sehnsucht nach dem Tanz auf dem Wasser, der ihr dieses Jahr leider verwehrt blieb. Ulf Langrock unterstützte den Wettkampf als fleißiger Chief Scorer und schuf damit perfekte Vorraussetzungen für einen fairen und reibungslosen Wettkampf.

Der Medaillenregen plätscherte auf diese glücklichen Skiläufer:

Julia Hüller (Ü35): 2x Silber im Slalom & Trick, 2x Bronze im Springen und Overall

Petra Boepple-Filbig (Ü55): Bronze im Slalom, 3x Gold im Trick, Springen & Overall

Gabriele Hüller (Ü65): 2x Gold im Trick & Overall, 2x Silber im Slalom & Springen

Anton Reitberger (Ü65): Bronze im Trick, Gold in Overall

Heiko Hüller (Ü65): Bronze im Springen, Bronze in Overall

Norbert Burger (Ü70): Silber im Trick

In Urlaubsatmosphäre der „KLI Ski School“ nahe des Adrianischen Meeres war der Wettkampf eine tolle Gelegenheit Bestleistungen zu erbringen und das süße Leben mit italienischer Kulinarik als Team in internationaler Gemeinschaft zu genießen. Alle kamen gesund und mental gestärkt aus diesem erfolgreichen Erlebnis nach Hause und haben wie immer neue Freundschaften, Eindrücke, sowie Ski-Tricks und Tipps der „alten Hasen“ mitgenommen.

Denn worum geht es in unserem Sport, wenn nicht um die Gemeinschaft, Freude, Gesundheit bis ins hohe Alter und den Weg zu neuen Ufern?!


Als Wunsch für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr im paradiesischen Bordeaux an der Atlantikküste würden wir gerne mehr Läufer motivieren, um weiterhin mit Freude international an der Spitze zu sein. Wer hätte nicht gern einen kleinen Septemberurlaub im größten Weltkulturerbe Europas?!

Lasst uns im Austausch bleiben und weiterhin "am Seil bleiben"!

Alle sportlichen Ergebnisse im Überblick (unter Beachtung des sehr strengen Trickski-Scoring):


Teamwertung:

  1. Deutschland: 11.571 Punkte

  2. Frankreich: 9.358 Punkte

  3. Norwegen: 9.343 Punkte

  4. Schweiz: 9.325 Punkte

  5. Belgien: 8.955 Punkte


Ü35 Women

Julia Hüller:

  • Silber im Slalom (4@14m)

  • Silber im Trick (1900)

  • Bronze im Springen (13,9m)

  • Bronze in Overall (1765 Punkte)

  • 1765 Teampunkte*

Ü35 Men:

Mirco Kosfeld:

  • Platz 9 im Slalom (1,5@12m)

  • 671 Teampunkte*


Ü45 Men:

Ralph Siegel

  • Platz 15 im Slalom (1,5@12m)

  • 724 Teampunkte*

Mike Broemel

  • Platz 16 Slalom (2,5@13m)

  • Platz 7 Trick (350 Punkte)

  • Platz 6 Springen (22,7m)

  • Platz 5 Overall (920 Punkte)

  • 919 Teampunkte*

Ü55 Women

Petra Boepple-Filbig:

  • Bronze im Slalom (4,5@16m)

  • Gold im Trick (1750 Punkte)

  • Gold im Springen (14,5m)

  • Gold in Overall (3000 Punkte)

  • 2.721 Teampunkte*


Ü55 Men:

Rainer Kapfelsberger

  • Platz 7 Trick (1.710 Punkte)

  • Platz 26 Slalom (2@18m)

  • 877 Teampunkte*


Ü65 Women:

Gabriele Hüller

  • Gold im Trick (1.810 Punkte)

  • Silber im Slalom (1,5@14m)

  • Silber im Springen (17,1m)

  • Gold in Overall (2.951 Punkte)

  • 2.759 Teampunkte*


Ü65 Men:

Anton Reitberger

  • Bronze im Trick (1610)

  • Platz 4 im Slalom (1@12)

  • Platz 4 im Springen (17,3m)

  • Gold in Overall 2.582 Punkte

  • 2.154 Teampunkte*

Heiko Hüller

  • Bronze im Springen (28,8m)

  • Platz 6 Trick (980)

  • Platz 16 Slalom (3@52)

  • Bronze in Overall 2.066 Punkte

  • 1824 Teampunkte*


Ü70

Norbert Burger

  • Platz 2 im Trick (830 Punkte)

  • Platz 4 im Slalom (0,5@14m)


Kombination/Overall: Das Maximum sind 1000 Punkte pro Läufer pro Disziplin

*Teamwertung: nur die höchste Punktzahl je Disziplin gehen in die Teamwertung ein.

355 Ansichten
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon