AuerbräuCup Kiefersfelden

17 Sep 2020

Endlich konnte auch in D an der Seilbahn die Wettkampfsaison beginnen: Bei hochsommerlichen Temperaturen war auch in diesem besonderen Wettkampfjahr die Wettkampfstrecke am Hödenauer See bei Kiefersfelden optimal für den Internationalen Auerbräu-Cup vorbereitet.

In der männlichen Jugend unter 15 Jahren war ein Rekord-Teilnehmerfeld mit 15 Slalomfahrern am Start. Zusammen mit der weiblichen U15 waren es insgesamt 20 Kinder und Jugendliche. Gewonnen haben hier die Kombinationswertung Kay Strohmeyer aus Kiefersfelden und Paula Götz aus Friedberg. Auch in den Open Men und Open Women waren Starter aus mehreren Nationen gemeldet. Für viele Teilnehmer war es die erste Standort-Bestimmung in diesem Jahr und gleichzeitig auch ein Vorbereitungs-Wettkampf für die Seilbahn-DM, die ebenfalls in Kiefersfelden ausgerichtet wird. Die Seniorenklasse war mit den drei Erstplatzierten der letzten EM ebenfalls stark besetzt. Gewinner des Auerbräu-Cups 2020 (Overall-Wertung über alle Altersklassen) sind Laura Hillenbrand und Björn Pech, die beide auch das Springen gewannen. Den Zweikampf im Slalom entschied Jana Wittenbrock gegen Jana Meier für sich. Bei den Herren gewann Routinier Alexander Graw. Die Trickski-Siege gehen an Juliya Meier-Gromyko und Niklas Heinicke.    

 

Auf Facebook teilen!
Please reload

VERWANDTE ARTIKEL
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon

©DWWV 2018 kreiert von Julia Hüller    Impressum    Datenschutz