©DWWV 2018 kreiert von Julia Hüller    Impressum    Datenschutz

Otti-Cup

19 Jun 2019

 

Am vergangenen Samstag fanden auf dem Feldberger Haussee gleich zwei Wettkämpfe statt.

Die Skiathleten der Altersstufen bis 13 Jahren traten in einem Nachwuchswettkampf unter Gleichaltrigen gegeneinander an, um in ungezwungener Atmosphäre unter einem vereinfachten Reglement Wettkampfluft zu schnuppern. Namensgeber für den Otti-Cup ist das Maskottchen der Feldberger Seenlandschaft, ein Otter. Es war für die Eltern und auch den Ausrichter schön zu sehen, dass die Kleinen sich entwickeln, von Jahr zu Jahr mehr Nervenstärke zeigen und zu Wettkampfsportler heranreifen.

Ohne mit ihren Vorbildern in Konkurrenz treten zu müssen, konnten sich die Jungen doch viel bei den erfahrenen Wassersportlern abschauen, die parallel zur Landesmeisterschaft angetreten waren. Von der jüngsten mit dreizehn Jahren bis zu den über 60-jährigen war in diesem familiär geprägten Leistungsvergleich vom Alter bis in die Altersklassen alles vertreten.

War das Wetter zu Beginn des Tages fast ideal für Bestleistungen, frischte gegen Mittag kurz der Wind auf. Aber erst zur Siegerehrung kam der kurze heftige Regenschauer, so dass die Urkunden in diesem Jahr im geschlossenen Raum übergeben werden mussten.

Für viele der jugendliche Sportler geht es in den kommenden Wochen aber schon wieder munter weiter im bayrischen Amberg bei Deutschen Jugend- und Mannschaftsmeisterschaft. Schade das es für die jüngsten wohl schon der letzte Wettkampf in diesem Jahr gewesen sein wird, denn ein Ausrichter für traditionellen Nachwuchswettkampf, den Mäuse-Cup, hat sich leider noch nicht gefunden.

 

Auf Facebook teilen!
Please reload

VERWANDTE ARTIKEL
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon