©DWWV 2018 kreiert von Julia Hüller    Impressum    Datenschutz

Senioren Wasserski-Weltmeisterschaft in Chile: Deutsche Mannschaft holt Bronze!

3 Dec 2018

1/4

4* Gold, 4* Silber & 4* Bronze in den Einzelwertungen

 

27 Nationen nahmen mit rund 200 Teilnehmern an der Weltmeisterschaft bei Santiago in Chile seit letzter Woche teil. Deutschland holte nach einem harten Kampf der Endläufe vergangenen Wochenendes gegen viele Spezialisten den dritten Platz in der Mannschaftswertung.

Das Deutsche Team trat mit fünf Sportlern an, bei dem alle Läufer in die Wertung kommen mussten, es durfte also kein Leistungsausfall geben. Das bedeutet, dass der Druck enorm stieg, da andere Nationen viele Ersatzsportler hatten. Diese konnten somit zehn

 

Wasserskiläufer in der Mannschaft fahren lassen und davon die besten fünf in die Wertung bringen. Aus diesem Grund reisten die Deutschen Sportler bereits einen Monat vorher an, um in Chile zu trainieren und sich an das Klima zu gewöhnen. 


Gabriele Hüller startete mit 68 Jahren in der Altersklasse 65+ und holte Gold im Springen, Trickski, in der Kombination aller Disziplinen, und Bronze im Slalom. Sie ist gegen viele gute Amerikanerinnen angetreten, die ehemals Profis waren und hauptberuflich in Florida fuhren. Als Zahnärztin, die ihr Leben lang lediglich im Sommer mit ihrem Mann Heiko trainierte ist dies für Gabi ein großer Erfolg und Beweis ihrer Leistung.
Ihr Mann Heiko Hüller holte mit 72 Jahren in der Altersklasse 65+ im Springen Bronze und Silber in der Kombination.
Ebenfalls in dieser Kategorie startete Teammitglied Wolfgang Sänge und gewann den 2. Platz im Springen und den 3. in der Kombination.
Des Weiteren trat Claudia Langrock aus Halle mit im Team an. Sie startete in der Altersklasse 45+, und konnte Gold im Trick, und Bronze in der Kombination holen.

Auch Jochen Menzel aus dem Wasserskiclub Mastholte zeigte konstante Höchstleistung in der Kategorie +45 und konnte somit wertvolle Punkte für die Teamwertung sammeln.

Perfekte Bedingungen waren die Basis für viele persönliche Bestleistungen. Gabriele Hüller ist neben der Amerikanerin Lory Krüger die erfolgreichste Sportlerin dieser WM.
Wir sind sehr stolz auf die Leistungen der Sportler des WSC Caputh Preußen e.V. und beeindruckt, was man auch mit 70 Jahren noch leisten kann. Dies sollte ein Vorbild für uns alle sein! 

 

Anbei noch ein paar Ergebnisse für unsere interessierten Sportfreunde: 

Gabi: 18,70m Springen, 3/14m Slalom, 2280 Trick
Heiko: 31.70m Springen, 4/13m Slalom, 1440 Trick

Jochen: 26,6m Springen, 5/14m Slalom, 2060 Trick

Claudia: 23m Springen, 3,5/14m Slalom, 3440 Trick

Wolfgang: 33m Springen, 1/16m Slalom, 1700 Trick

Auf Facebook teilen!
Please reload

VERWANDTE ARTIKEL
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon