• Michael Carstens

Wakeboard Boot: Österreichische Meisterschaft

Am letzten Septemberwochenende fand in Hard am Bodensee die offene Österreichische Meisterschaft im Wakeboarden am Boot statt.


Sind die Deutschen Kaderathleten noch vor einigen Jahren als krasse Aussenseiter in international top besetzte Wettkämpfe gestartet, so sind sie spätestens seit diesem Jahr die absoluten Top-Favoriten in den Wettkämpfen.


Diese komfortable Situation zeigt, dass die Maßnahmen des DWWV im Bereich Wakeboard Boot erste Früchte tragen.


In Österreich gab es in fast allen Altersklassen Deutsche Podiumsplätze. Sigi Bächler bei den Frauen, Dominik Lindemann bei den Veteranen, Arthur Knobloch bei den Junioren sowie Ben Kassin, Tino Ullsperger und Wanley Fendrich in der offenen Klasse, den Open Men.

Gerade der erst 16-jährige Wanley Fendrich sicherte sich den hoch verdienten 1. Platz in der Königsklasse, setzte mit seinem Final-Run ein dickes Ausrufezeichen und erntete von den Veranstaltern höchsten Respekt. Er konnte im Finale ebenso durchfahren wie der amtierende deutsche Meister Tino Ullsperger.

Wanley erreichten für Tricks wie switch Toeside 900 und Backside 720 Gratulationen aus der ganzen Welt. Von seinen 10 Tricks rotierten 8 um mindestens 720 Grad. Mit diesem Lauf ist er international bei jedem Wettkampf konkurrenzfähig. Wanley selbst sagt, dass er sogar noch mindestens zwei weitere große Tricks in Arbeit hat.


Anfang September zeigte der jüngste Kadersportler, Michel Carstens (13) bei einem Holländischen Wettkampf mit internationaler Beteiligung seine Qualitäten und sicherte sich dort in der offenen Klasse Open Men den Gesamtsieg.



43 Ansichten
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • YouTube Social  Icon