• Ausbildung
    Ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

Foto 02.09.13 21 38 39Wir gratulieren ganz herzlich Simon Herrmann für seinen absolut fabelhaften Erfolg bei den diesjährigen Europameisterschaften (E&A Championships). Simon, Mitglied des DWWV Kaders und der für die Europameisterschaften nominierten Nationalmannschaft, hat seinen eigenen Weltrekord aus dem Jahre 2011 erneut verbessert. Und das nicht bei irgendeinem Wettkampf des Jahres, sondern bei seinem Saisonhöhepunkt, der Europameisterschaft am letzten Wochenende in Szczecinek (POL).

Der Slalomwettkampf hätte auch nicht spannender sein können. Die insgesamt sehr schwierigen und wechselhaften Wetterbedingungen in Szczecinek machten allen Läufern zu schaffen. Der Slalomvorlauf war einzigartig. Keiner der Läufer konnte aufgrund des stürmischen Windes die 18.25m Leine durchfahren.

Weiterlesen: Simon Herrmann mit neuem Weltrekord E&A Champion

b_200_150_16777215_00_images_2013_em_banner.jpg.jpg

Der Abschlusstag bei der EM in Fagersta war den Open Kategorien gewidmet – das Team des DWWV nimmt Dank Julia Rick und Frederic von Osten nochmal zwei Goldmedaillen mit nach Hause und gewinnt klar die Teamwertung!

Weiterlesen: Cable Wakeboard & Wakeskate Europameisterschaft 2013 in Fagersta: Tag 4

b_200_150_16777215_00_images_2013_em_banner.jpg.jpg

Auch am dritten Tag der EM in Fagersta holt sich das DWWV Team wieder zwei Titel – Andre Botta siegt bei den Junior Men Wakeboard und Marcel Tilwitz macht sich an seinem Geburtstag mit dem Junior Men Wakeskate Titel selbst das schönste Geschenk.

Weiterlesen: Cable Wakeboard & Wakeskate Europameisterschaft 2013 in Fagersta: Tag 3

b_200_150_16777215_00_images_2013_em_banner.jpg.jpg

Am 2. Tag der Wakeboard & Wakeskate Europameisterschaft in Schweden standen die ersten Finals auf dem Programm – mit Liam Rundholz und Mirco Langholz gehen zwei Titel an den DWWV!

Weiterlesen: Cable Wakeboard & Wakeskate Europameisterschaft 2013 in Fagersta: Tag 2

Nachdem der WSC Luzin Feldberg e.V. im Juni diesen Jahres mit dem Otty- Cup bereits einen eigenen Wettkampf für den Wasserskinachwuchs in Deutschland veranstaltet hat, war der Verein am 24.08.2013 nun auch Ausrichter für den offiziellen Nachwuchswettkampf des Deutschen Wasserski- und Wakeboard Verbandes, dem Mäusecup.

Weiterlesen: Mäusecup in Feldberg mit tollen Ergebnissen

Nächste Events

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben