Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/SE_Trick_Damen.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/SE_Trick_Damen.jpg'

WSC Luzin Logo alle Teilnehmer Bild Einheitsspringen-org 

 

 

 

 

Weite Sprünge trotz Rückenwind beim Einheitsspringen 2017

Der Tag der Deutschen Einheit sollte als Feiertag das Ereignis der Wiedervereinigung Deutschlands in das Bewusstsein rücken und die Länder der Republik zusammenrücken lassen. Den Wettkampfsportler der Wasserskigemeinde in Deutschland ist dies eine gute Gelegenheit für einen freundschaftlichen und letzten Leistungsvergleich in der Saison zusammen zu kommen.

Eingeladen waren Wasserskispringer befreundeter Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet, um am 30.09 -01.10.2017 gemeinsam über die Schanze auf dem Haussee am Feldberger Amtswerder zu fahren. Und sie kamen. Aus Mecklenburg-Vorpommern, aus Brandenburg, aus Niedersachsen und aus Rheinland-Pfalz. Die weiteste Anreise nahm mit fast 700 km Pascal Dörner des WSC Laurenburg/Lahn auf sich.

Weiterlesen...

Logo WM Paris 17 Vorstellung wm Boot 2017 Nach den großartigen Erfolgen bei den World Games standen Anfang September die WM in Paris und zwei Wochen später die EM in Fischlham an.

 Die WM waren geprägt von schwierigen Wetterverhältnissen und organisatorischen Schwierigkeiten. Trotzdem unterstrichen Geena Krueger mit ihrem 5.Platz im Slalom und Giannina Bonnemann als Vierte in der overall-Wertung ihre tolle Form und etablierten sicher weiter in der Weltspitze.

 

Logo EM Boot 17 Trick Damen SE Im österreichischen Fischlham war zum Saisonabschluß die europäische Elite versammelt, sogar das Wetter spielte mit. Vom DWWV waren mit Geena, Giannina, Michael Lang und Jürgen Schweigert vier Sportler am Start. Mit zwei Silbermedaillen (Trick, overall) und einem sehr guten 4.Platz im Slalom übertraf Giannina ihre eigenen Erwartungen. Die anderen deutschen Starter verpassten jeweils das Finale im Slalom.

Logo Verband POL Logo Sportausweis ohne  Saalfeld

Der GEPO hat nach den Stationen in Breslau, Bremerhaven und Saalfeld einen erfolgreichen Abschluss mit guten bis sehr guten Leistungen gefunden.

Das "Trophy-Money" konnte von den Läufern in den Klassen <U14, U17-U21, Open und Seniors 1-4 aus dem Ergebnis von mindestens 2 Teilnahmen errungen werden. Dies erreichten Moritz Wohlfahrt (Berlin, U17), Lilian Leonhardt (Caputh, U17), Lara Brummel (Berlin, U14), Doris Brummel (Berlin, Sen), Jan Precz (Warschau, Open) und Günter Kuhnt (Bremerhaven, Sen). Auf dem Bild rechts der Chief Judge Andrej Bernatowicz aus Stettin.

Den Organisatoren und Helfern in Breslau, Bremerhaven und Saalfeld sei hier gedankt, aber auch der Firma Boesch für ihre freundliche und tatkräftige Unterstützung.

Logo Verband POL Logo Bremerhaven

 

 

Die GEPO-Slalom-Tour mit Station in Bremerhaven konnte unter nahezu optimalen Verhältnissen mit einer tollen Atmosphäre durchgeführt werden. Nachdem am Samstagvormittag die Wetterverhältnisse "sehr nass" waren, wie für 2017 im ganzen Land partiell üblich, konnte der Wettkampf am Nachmittag und am Sonntag mit 4 Runden Slalom durchgezogen werden. Es wurden einige persönliche Bestleitungen erzielt, über die sich die Teilnehmer natürlich sehr gefreut haben. Allen teilnehmenden Läufern, Offiziellen und dem Team aus Bremerhaven sei hier gedankt.

Die nächste Station des GEPO findet in Saalfeld am 2. und 3. September statt, Trainiert werden kann am Freitag den 1. September, aber auch auf Anfrage an den Tagen zuvor. Anmeldungen unter der mail-Adresse: guenter.kuhnt@ewetel.net

Logo EM 35 Gabi Hüller SE Team 35

 

 

 

 

Nach ihren Weltmeistertiteln des letzten Jahres konnte Gabi Hüller auch bei den EM mit drei Titeln ihre Ausnahmestellung unter Beweis stellen. Heiko Hüller mit 2x Gold, Gitte Baumeier und Toralph Schipner mit jeweils einer Goldmedaille heißen die Europameister der Senioren 2017. Die weiteren Madaillengewinner sind Norbert Burger, Claudia Langrock und Mike Broemel. 

14 Teilnehmer des DWWV, 14 Medaillen bei 23 Finalteilnahmen - damit stellte das deutsche Team das stärkste in Europa.

Logo EM 35 Mannschaftsbild

Bei ihren Europameisterschaften haben die deutschen Wasserskiläufer den Titel im Team-Wettbewerb gewonnen. Bei heißen Temperaturen in Rom konnte die Mannschaft um die 4-fach Weltmeisterin Gabi Hüller die Teams aus Großbritannien und Frankreich auf die Plätze verweisen.

Mit über 1000 Punkten konnten Gitte Baumeier (Trick) sowie Gabi und Heiko Hüller (jeweils Jump) zum Gesamtergebnis beitragen. Die weiteren Teammitglieder sind Claudia Langrock, Thoralph Schipner, Jochen Menzel, Michael Lang, Petra Böpple-Filbig, Rainer Kapfelsberger und Norbert Burger. 

Am Samstag und Sonntag finden dann die Finals in den einzelnen Disziplinen statt.

Ergebnisse unter: http://www.iwwfed-ea.org/classic/17EAC004/

Logo EM U21 EM U21 2 EM U21 EM U21 1

 

 

 

Im heißen Sesena fanden die EM U14, U17 und U21 statt. Mit dabei waren auch sieben Sportler des DWWV. Dass die Trauben sehr hoch hängen zeigten die nur zwei Finalplatzierungen durch Carlotta Bonnemann im Trick und Kim Niederbäumer im Sprung (jeweils U21). Für Emily Wenzel, Chris Niederbäumer, Alex Menzel, Lorenzo Hanig und Christian Antoni hieß es dagegen lernen und Erfahrungen sammeln für die nächsten Jahre.

Alle Ergebnisse unter:  http://www.iwwfed-ea.org/classic/competitions/2017  

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'images/SE_Trick_Damen.jpg'
There was a problem loading image 'images/SE_Trick_Damen.jpg'

Team DSE Slalom Damen 3 SE Jump Herren SE Trick Damen

 

 

 

2x Gold und 1x Bronze - drei Medaillen bei 4 Starts, eine optimalere Bilanz konnte es kaum geben. Dank dem Engagement und der Professionalität der Sportler wie des ganzen Verbandes steht der DWWV so erfolgreich wie noch nie in seiner Geschichte da. Die Erfolge bei den 10. World Games im polnischen Wroclaw sind Ansporn und Verpflichtung zugleich, im nächsten 4-jährigen Zyklus bis Birmingham (USA) alle Kräfte so zu bündeln, dass das Erreichte nicht einmalig bleibt.

Logo WG Logo Wasserski SE Jump Herren 1

 

 

 

 

Spannend bis zum letzten Sprung machte es Bojan bei Finale im Jump der Männer. Nach zwei Durchgängen mit 62,10m noch auf Platz 4 liegend, brachte der Feldberger seine ganze Erfahrung und seinen Siegenswillen auf die Schanze und katapultierte sich mit fast 65m an die Spitze. Den konnte der noch folgende Brite nicht mehr ubertreffen und so machte Bojan seinen Traum vom Gold war.

Alle Neuigkeiten auch unter:https://worldgames.dosb.de/

https://theworldgames2017.com/en/results/

DOSB Logo Farbe rgb d Abend 1 d Abend 2

 

 

 

Am Mittwochabend lud die Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Breslau, Frau Elisabeth Wolbers, zu einem gemeinsamen Abend im Deutschen Haus geladen. Dort hatten alle Sportler und Betreuer bei einem Grillabend in lockerer und ungezwungener Atmosphäre viel Gelegenheit, sich auszutauschen und sich näher kennenzulernen.

 d Abend 3 d Abend

Logo WG Logo Wasserski P1000412

 

 

1.Wettkampftag

Seit dem 20.07. laufen die World Games im polnischen Wroclaw. Heute sind nun auch die Wasserskiläufer und Wakeboarder ins sportliche Wettkampfgeschehen eingestiegen. Fanden alle Sportler gestern noch beste Bedingungen auf dem Fluß Oder vor, mussten sie nach einer durchregneten Nacht heute den ganzen Tag mit welligem Wasser und böigem Wind zurechtkommen.

Diese machten vor allem den Slalomläufern sehr zu schaffen. Aus diesem Grund entschied die Jury, alle Teilnehmer der Vorläufe auch für die Finals morgen zuzulassen. Damit wurde die Möglichkeit geboten, ohne voll auf Risiko zu gehen und damit Stürzen und Verletzungen zu vermeiden. Geena Krueger qualifizierte sich damit als Sechste für den Endlauf und wird auf Platz 2 startend vorlegen müssen. Bei den Vorläufen im Trick fuhr ein zweites Boot voraus, um die Wellen klein zu halten. In einem spannenden Vorlauf konnte sich Giannina ebenfalls als Sechste für das Finale qualifizieren. So stehen für das deutsche Team schon zwei Finalteilnahmen fest.

Der genaue Zeitablauf ist der Schedule of Events zu entnehmen.

Alle aktuellen Liveresultate unter http://iwwfed.com/2017-world-games-in-wroclaw-waterski-and-wakeboard-real-time-results/ 

Seite 1 von 29

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben
www.readytotrip.de . gps tracker for kids . Farkas